SKIP TO CONTENT

Nachricht

Lehrte. Nachdem das Land die notwendige Unterstützung für die Modernisierung des Klinikums Lehrte abgelehnt hatte, stimmte der Finanzausschuss der Region nun für den Bau einer Geriatrie. Damit sei das Krankenhaus gerettet, schreibt die Neue Presse. 

Karlstadt. Das Klinikum Main-Spessart konnte sein hohes Defizit nicht abbauen. In 2018 betrug es 7,4 Millionen Euro. Auch für dieses Jahr seien die Prognosen nicht besser, vermeldete der Bayerische Rundfunk. Für dieses Jahr werde mit einem Minus von 6,955 Millionen gerechnet. Das habe mit den strukturellen Gegebenheiten im Gesundheitssystem zu tun, habe der Klinikreferent den Kreisräten erklärt. 

Kaiserslautern. Mit weiteren rund 18,7 Millionen Euro fördert das Land das Westpfalz-Klinikum Kaiserslautern, wie Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler mitteilte. Die Landesmittel wurden für die Modernisierung eines im Jahr 1959 errichteten Bettenhauses bewilligt.

Magdeburg. 800 Millionen Euro braucht die Uniklinik Magdeburg bis 2030, um "konkurrenzfähig" zu bleiben, vermeldete der MDR. Aus den Einzelgebäuden sollen Fachzentren entstehen. Die Uniklinik in Halle habe 2018 erstmals seit Jahren keine roten Zahlen geschrieben, fordere aber vom Land Sachsen-Anhalt, ebenfalls weitere Investitionen vom Land.

Düsseldorf. Der bevorstehende Brexit verunsichert viele in Großbritannien arbeitende EU-Bürger. Mit Anzeigen in zwei polnischsprachigen britischen Zeitungen warb jetzt die Universitätsklinik Düsseldorf unter der Überschrift: "Brexit-Sorgen? "Kommen Sie nach Deutschland!" um dort arbeitende Pflegekräfte aus Polen.





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen