SKIP TO CONTENT

Nachricht

Hannover. Der Städte- und Gemeindebund warnt vor einem weiteren Krankenhaussterben in Niedersachsen. Wie der NDR berichtete, hat Verbandspräsident Marco Trips die Politik aufgefordert, auch an kleineren Kliniken auf dem Land festzuhalten. "Wenn man viel schließt, macht man auch viel kaputt", wird er zitiert. Die Folgen sehe man in Teilen der ostdeutschen Bundesländer. 

Berlin. Der diesjährige Qualitätsreport des Instituts für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen (IQTIG) bestätigt erneut die sehr hohe Qualität in deutschen Krankenhäusern. 1.496 Kliniken lieferten ca. 2,5 Millionen Datensätze zur externen stationären Qualitätssicherung für das Erfassungsjahr 2018. In 23 QS-Verfahren wurden insgesamt 221 Qualitätsindikatoren ausgewertet.

Offenburg. Ortenau Klinikum-Geschäftsführer Christian Keller hat in der Sitzung des Ausschusses für Gesundheit und Kliniken des Ortenaukreises Ende September die Zahlen zum Geschäftsbericht 2018 vorgestellt. 

Bremen. Es stehe schlecht um Bremens städtischen Klinikverbund Gesundheit Nord (Geno). Wenn die Politik nicht bald wieder Geld zuschieße, sei die Geno spätestens 2021 zahlungsunfähig, schreibt der Weser-Kurier. 

Buchen. Der Kreistag habe mit großer Mehrheit den gegenüber dem Plan deutlich höheren Jahresverlust der Neckar-Odenwald-Kliniken im Jahr 2018 mit fast 7,1 Millionen Euro (rund 1,8 Millionen Euro schlechter als 2017) festgestellt, schreibt die Rhein-Neckar-Zeitung.  Dem Verlustausgleich durch den Landkreis sei einmütig zugestimmt worden.





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen