SKIP TO CONTENT

Nachricht

Stuttgart. Die schlechte finanzielle Situation der Gesundheitseinrichtungen in Baden-Württemberg hat sich im vergangenen Jahre verfestigt. Das zeigt der aktuelle BWKG-Indikator.

Berlin. Die gesetzlichen Krankenkassen weisen für das erste Quartal 2013 als vorläufiges Finanzergebnis einen Überschuss von rund 850 Mio. Euro aus. Die Einnahmen betrugen rund 48,9 Mrd. Euro, die Ausgaben rund 48 Mrd. Euro.

Darmstadt-Dieburg. Die Kreiskliniken Darmstadt-Dieburg haben die Sondierungsgespräche zu den Tarifverhandlungen mit ver.di und dem Marburger Bund abgebrochen.Die Gespräche über einen Tarifvertrag für die Ärzte und Pflegekräfte der Kreiskliniken liefen seit dem vorigen Jahr.

Bad Salzuflen. Zur Rückkehr an den Verhandlungstisch und zu einem Mindestmaß an Kompromissbereitschaft hat der MEDIAN-Geschäftsbereichsleiter für den Bereich Westfalen, Andreas Finkel, die Gewerkschaft ver.di aufgefordert. Die MEDIAN-Geschäftsführung habe ver.di im Hinblick auf neue Gespräche drei Alternativtermine angeboten. Es sei nun an ver.di zu zeigen, dass man ernsthaft um eine Lösung des derzeitigen Tarifkonflikts bemüht sei.

Berlin. Zur Versorgung Früh- und Neugeborener zugelassene Krankenhäuser können ab 2014 ihre Ergebnisdaten auf einer neuen Internetplattform bereitstellen. Das hat der Gemeinsame Bundesausschuss GBA beschlossen. Damit soll die Vergleichbarkeit der Versorgung auf diesem Gebiet verbessert werden. Die Veröffentlichung der Daten ist zunächst – für kurze Zeit - freiwillig. Ab kommendem Frühjahr wird sie zur Pflicht.





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen