SKIP TO CONTENT

Nachricht

Berlin. Der vom statistischen Bundesamt ermittelte Orientierungswert sei mit zwei Prozent weit weg von der tatsächlichen Kostenbelastung der Krankenhäuser. Das erklärte der Präsident der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG), Alfred Dänzer.

Berlin. Der Interessenverband kommunaler Krankenhäuser (IVKK) und sein Vorsitzender Bernhard Ziegler haben Bundesminister Daniel Bahr aufgefordert, den Orientierungswert von zwei Prozent als Richtgröße für die Krankenhausfinanzierung 2013 anzuheben.

Berlin. Der Schätzerkreis erwartet für das kommende Jahr weitere Milliarden Euro Überschüsse im Gesundheitsfonds. Angesichts dessen erklärte der Hauptgeschäftsführer der Deutschen Krankenhausgesellschaft, Georg Baum: "Es reicht! Die 750 Millionen Euro Kürzungen, die die Koalition den Krankenhäusern in 2013 und 2014 zusätzlich zu den bereits vereinnahmten 1,9 Milliarden Euro abverlangt hat, müssen gestoppt werden."

Berlin. Die jüngste Expertenanhörung von Rechts- und Gesundheitsausschuss des Bundestags zum Entwurf eines Patientenrechtegesetzes zeigte: Es gibt noch genügend Diskussionsbedarf.

Berlin. Die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) fordert Sondervergütungen im DRG-System. So sei eine Sondervergütung für nicht vorgesehene Behandlungen und Extremkostenfälle notwendig, wie es z.B. EHEC war.





SKIP TO TOP