SKIP TO CONTENT

Nachricht

Ingolstadt/Augsburg. Das Klinikum Ingolstadt und das Zentralklinikum Augsburg planen ein gemeinsames Herzzentrum. Standort soll Ingolstadt sein. Ziele sind eine bedeutende Erweiterung des Leistungsspektrums sowie Erleichterungen für jährlich rund 600 Patienten aus der Region. Rund die Hälfte muss bisher in andere Zentren Bayerns überwiesen werden.

Wolgast. Das Kreiskrankenhaus hat zum 1. September ein „Altersmedizinisches Zentrum Vorpommern" (AMZ) in Wolgast eröffnet. Damit soll eine wichtige Lücke in der Versorgung insbesondere älterer Menschen geschlossen werden, sagte Verwaltungsdirektorin Cornelia Sebastian.

Kelheim. Vier kommunale Krankenhäuser unter einem Dach: Die Gründung einer Mittelbayern GmbH rückt näher. Nach Eichstätt und Pfaffenhofen hat der Kreistag in Kelheim mit großer Mehrheit der Holding-Gründung zugestimmt. Unter ihrem Dach sollen die Ilmtalklinik GmbH (ITK mit ihren Häusern Pfaffenhofen und Mainburg) und die künftige Betreibergesellschaft der Kliniken im Naturpark Altmühltal (Kösching und Eichstätt) vereinigt werden.

Bergisch Gladbach/München. Das Städtische Klinikum München-Schwabing hat das Qualitätssiegel „Babyfreundliche Geburtsklinik" erhalten. Kliniken mit dieser Auszeichnung verwirklichen die B.E.St.®-Kriterien, die auf den internationalen Vorgaben von WHO und UNICEF beruhen. „B.E.St.® steht für Bindung, Entwicklung undStillen.

Kiel/Flensburg. Der Klinikverbund Flensburg und die Helios-Klinik Schleswig wollen ab Januar nächsten Jahres zusammenarbeiten. Dafür wurde ein Kooperationsvertrag zwischen dem frei-gemeinnützigen und dem privaten Träger abgeschlossen. An den Verhandlungen war auch das Sozialministerium beteiligt. Ziele des so entstehenden Verbundes sind die Verbesserung der medizinischen Qualität, der Erhalt einer wohnortnahen Versorgung und die Erschließung von Wirtschaftlichkeitsreserven.





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen