SKIP TO CONTENT

Nachricht

Berlin. Der gemeinsame Bundesausschuss hat das Aqua-Institut beauftragt, bis März nächsten Jahres Konzepte zur Weiterentwicklung der externen stationären Qualitätssicherung in einigen Bereichen vorzulegen. So geht es um die stationäre Weiterentwicklung von ESQS-Verfahren für die Herzschrittmachertherapie. Ermöglicht werden soll damit, dass Komplikationen nach einem Klinikaufenthalt erfasst und bewertet werden können. Ein weiteres Migrationskonzept betrifft die Knie- und Hüft-Endoprothesen.

www.g-ba.de 

Berlin. Alle 47 Transplantationszentren mit ihren insgesamt 140 organspezifischen Organtransplantationsprogrammen werden mindestens einmal innerhalb von 36 Monaten vor Ort geprüft. Die Prüfungskommission und die Überwachungskommission (in gemeinsamer Trägerschaft von Deutscher Krankenhausgesellschaft, GKV-Spitzenverband und Bundesärztekammer) haben die Verfahren zur Intensivierung der Kontrollen in den Transplantationszentren im Einzelnen festgelegt.

Berlin. Anlässlich der 4. Qualitätssicherungskonferenz des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) hat sich Dr. Regina Klakow-Franck, unparteiisches Mitglied im G-BA, für die konsequente Weiterentwicklung der sektorenübergreifenden Qualitätssicherung ausgesprochen.

Itzehoe. Der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin Itzehoe wurde für ihre hohen Qualitätsstandards in der Versorgung das Siegel „Ausgezeichnet für Kinder" verliehen. Besonders hervorgehoben wurde, dass alle Standards für eine multiprofessionelle und interdisziplinäre Versorgung erfüllt werden. Dazu gehören nicht nur eine kontinuierliche fachärztliche Besetzung und ein speziell qualifiziertes Pflegeteam, sondern auch Angebote aus dem pädagogischen und medizinisch-therapeutischen Bereich.

Berlin. Das Zertifizierungssystem EndoCert geht an den Start. Entwickelt wurde das Konzept der Zertifizierung im Bereich des Gelenkersatzes von der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie (DGOOC) gemeinsam mit der Arbeitsgemeinschaft Endoprothetik der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU) und dem Berufsverband der Fachärzte für Orthopädie und Unfallchirurgie e. V. (BVOU). Nach Angaben der DGOOC ist es das auf diesem Gebiet weltweit erste Zertifizierungssystem.





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen