SKIP TO CONTENT

Nachricht

Überschuss erzielt

Cottbus. Der Aufsichtsrat der Carl-Thiem-Klinikum Cottbus gGmbH hat in seiner jüngsten Sitzung den Jahresabschluss zur Kenntnis genommen und der Gesellschafterversammlung empfohlen, den Aufsichtsrat und den Geschäftsführer zu entlasten.

Der Jahresabschluss weist für das Jahr 2016 einen Jahresüberschuss von rund 6,2 Millionen Euro aus. Er wird vollständig für anstehende Investitionen in den Bereichen Infrastruktur, Bau und Medizintechnik verwendet. Dieses hervorragende wirtschaftliche Ergebnis unterstreicht die dauerhaft positive Entwicklung des CTK und bestätigt den rund 2.400 Mitarbeitern und Auszubildenden einmal mehr eine sichere Zukunft. Das CTK erwirtschaftete im Jahr 2016 knapp 192 Millionen Euro Umsatz, davon flossen etwa 119 Millionen Euro ins Personal.

Im Jahr 2016 wurden im Carl-Thiem-Klinikum mehr als 100.000 Patienten versorgt – davon rund 42.300 vollstationär.





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen